SMS-Aktionen der Wettanbieter

Verschiedene SMS-Aktionen haben sich die Wettanbieter ausgedacht, die inzwischen allerdings auch oft mit den hauseigenen Apps über Push-Mitteilungen mit den Kunden kommunizieren. Auch verbreitet ist der Informationsservice per WhatsApp, der Kunden nach ihrer Anmeldung regelmäßig über Wettaktionen und Sportnachrichten informiert – natürlich kostenlos und unverbindlich. Oft wird eine Handynummer bei den Benutzereinstellungen verlangt, um eine Verifizierung der Identität vorzunehmen oder bevor ein Neukundenbonus beansprucht werden kann. Doch Kunden können auch langfristig profitieren, wenn sie zustimmen, per Handy von einem Wettanbieter kontaktiert zu werden.

WhatsApp-Service bei Bwin

Wer sich beim Sportwettenanbieter Bwin registriert, wird dort auch nach der eigenen Handynummer gefragt. Es steht jedem Kunden natürlich frei, diese anzugeben und selbstverständlich kann man jederzeit die Benachrichtigung per SMS oder WhatsApp wieder stoppen. Wer allerdings den WhatsApp-Service nutzen möchte, um regelmäßig aktuelle Nachrichten direkt auf sein Handy zu erhalten, kann sich hierfür bei dem Wettanbieter anmelden. Dafür gibt man zunächst seine Nummer im Benutzerkonto von Bwin ein und speichert dann die Telefonnummer vom Wettanbieter in den eigenen Kontakten.

In WhatsApp sendet man dann einfach eine Nachricht mit dem Inhalt „Start“ an den Kontakt und wird fortan gelegentlich eine WhatsApp-Nachricht des Wettanbieters erhalten. Inhaltlich umfassen die Nachrichten aktuelle News aus der Welt des Sports und Bonusaktionen und Sonderquoten zu Wetten bei Bwin. Die Teilnahme am WhatsApp-Service ist selbstverständlich kostenlos und kann auch jederzeit wieder gestoppt werden, indem der Anwender eine Nachricht mit dem Inhalt „Stop“ an den Kontakt sendet. Maximal wird Bwin fünf Nachrichten pro Tag an den Abonnenten senden, normalerweise sollte es etwa eine Nachricht pro Tag sein.

„Send me Sixty“ beim Buchmacher bet-at-home

Wer bei bet-at-home seine gültige Handynummer im Benutzerkonto hinterlegt, hat täglich die Chance auf einen Wettgutschein im Wert von 60 Euro im Zuge der „Send me Sixty“-Aktion des Buchmachers. Weitere Teilnahmebedingungen bestehen bei dieser Aktion nicht.

Der Wettanbieter wählt nach dem Zufallsprinzip eine teilnehmende Handynummer unter seinen Kunden aus und verschickt täglich zwischen 10 Uhr und 14 Uhr die entsprechende SMS mit einem Bonuscode an den Gewinner des Tages. Unter „Gutschein einlösen“ wird dieser anschließend im eigenen Wettkonto selbstständig eingelöst. Der Buchmacher behält sich vor, Name sowie Wohnort der Gewinner in verkürzter Form auf der Aktionsseite bekannt zu machen.

Bonuscodes per SMS erhalten

Während bet-at-home täglich einen Bonuscode per SMS an einen glücklichen Gewinner verschickt, machen andere Wettanbieter das weniger regelmäßig. Doch aktuelle Bonuscodes gibt es eigentlich jederzeit. Wer sich nicht auf seine SMS-Benachrichtigung verlassen möchte, kann sich auf www.deinbonuscode.com regelmäßig über aktuelle Bonuscodes informieren, die für Neukunden und Bestandskunden gültig sind und im eigenen Benutzerkonto oder bei einer Einzahlung aktiviert werden können. Ein Einzahlungsbonus, Gratisguthaben oder Freispiele kann beispielsweise per Bonuscode beansprucht werden. Dabei ist der Gültigkeitszeitraum eines Aktionscodes zu berücksichtigen. Oft ist ein Bonuscode, der per SMS versendet wird, nur wenige Tage gültig, da die Wettanbieter davon ausgehen, dass die Kunden regelmäßig die Nachrichten auf ihrem Handy prüfen. Daher sollte man sich nicht allzu lange Zeit lassen, ein Bonusprogramm zu prüfen und gegebenenfalls für sich zu beanspruchen.

top

Mobile Apps der Casino-Betreiber nutzen: Das sollten Verbraucher beachten

Mit einer passenden App eines Internet-Casinos können Nutzer die Angebote auch bequem vom Smartphone oder vom Tablet aus nutzen. Die Installation der entsprechenden Apps ist aber nicht immer im Google- bzw. Apple-Store möglich, da nicht alle Online-Casinos ihre Apps dort zur Verfügung stellen. In diesem Fall ist der Download der App auf der Website des Anbieters vorzunehmen, indem man die Website auf dem Handybrowser ansurft. Dort wird man dann auf den Download weitergeleitet, die Installation erfolgt dann auf dem herkömmlichen Weg.

Auf diesem Weg ist auch der Login in das Benutzerkonto und das Aufrufen der Online-Spiele möglich. Viele Websites von Online-Casinos sind auch auf die geringe Displaygröße und die besonderen Erfordernisse von Handys und anderen mobilen Endgeräten optimiert. Dennoch kann die App eine geeignete Alternative sein, mit der das Aufrufen der Angebote doch noch etwas bequemer ist.

Verschiedene Betriebssysteme von Handy und Kompatibilität mit dem Handy

Auch können Apps beispielsweise Push-Benachrichtigungen an das Handy verschicken und somit den Anwender beispielsweise über aktuelle Bonusangebote informieren. Einige Online-Casinos haben Apps für alle gängigen Handy-Betriebssystem entwickelt – Android sowie Apple sind dabei die bekanntesten. Wenn die App eines Online-Casinos dagegen nicht für das eigene System verfügbar ist, bleibt den Anwendern nichts anderes übrig als abzuwarten und die für den mobilen Browser optimierte Version der Website zu verwenden.

Alternativ kann man sich natürlich auch über jene Anbieter informieren, die eine passende App für das eigene Betriebssystem bereits anbieten, beispielsweise auf https://www.casinoerfahrungen.org/ gibt es auch Informationen über die mobilen Angebote der Online-Glücksspielanbieter.

Der Download einer App sollte bei einer aktiven WLAN-Verbindung erfolgen, um zusätzliche Kosten für das mobile Datenvolumen zu vermeiden. Zu beachten ist, dass Apps – auch wenn sie inaktiv sind – auf die mobilen Daten zugreifen können. Dies kann in den Systemeinstellungen jedoch eingeschränkt werden, wenn diese potentielle Kostenfalle verhindert werden soll.

Wird eine App oder die mobile Version einer Website eines Online-Casinos aufgerufen, so sollte man sich im Vorfeld über die anfallenden Kosten für die Datenverbindung informieren. Mit einer WLAN-Verbindung sollten in der Regel keine zusätzlichen Kosten anfallen, womit Anbieter auf der sicheren Seite sind, die keine Flatrate bei ihrem mobilen Datenvolumen beanspruchen können.

Einzahlung und Auszahlung über Apps

In ihrem Funktionsumfang sind die Apps der Online-Casinos nicht eingeschränkt. Der Zugriff auf das eigene Benutzerkonto und auf das Spielsortiment ist genauso möglich wie die Veranlassung von Ein- und Auszahlungen mit den üblichen Zahlungsmethoden.

Anwender sollten darauf achten, dass die Ein- und Auszahlungen über ein gesichertes WLAN gesichert werden und dass keine Passwörter hierfür im Handy eingespeichert werden. Sonst könnte ein Verlust des eigenen Smartphones leicht zu Datenmissbrauch führen, da eingespeicherte Passwörter dann weiterverwendet werden können. Grundsätzlich ist die Zahlung über das Handy aber nicht gefährlicher als über einen Computer.

top

Die besten Apps für Spiele auf dem Handy

Smartphones sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, und neben zahlreichen sinnvollen Dingen, die man mit den kleinen Alltagshelfern erledigen kann, spielt auch der Aspekt der Unterhaltung eine Rolle bei der Benutzung des Handys. Dutzende Spiele kann man sich in den App-Stores auf sein Handy installieren und sich damit teilweise auch ohne eine aktive Internetverbindung die Zeit vertreiben.

Viele Apps sind kostenlos zu haben, teilweise kostet ein Download allerdings einige Euro. Sogenannte In-App-Käufe schalten zusätzliche Level oder Features in einem Spiel frei. Anwender sollten darauf achten, dass sie nicht versehentlich kostenpflichtige Bestandteile dazu buchen.

Candy Crush ist das bekannteste App-Spiel

Millionen Menschen auf der Welt spielen Candy Crush, das aufgrund seiner einfachen Funktionsweise eigentlich keiner weiteren Erklärung bedarf. Die einzelnen Kristalle werden durch Verschieben zerstört, was oft durch Effekte begleitet ist, die den Spielspaß noch vergrößern. Level für Level stehen dabei neue Herausforderungen für die Nutzer bereit. Wer auf dem herkömmlichen Weg nicht mehr weiterkommt, kann sich kleine Helferlein für ein paar Euro dazu kaufen. Dies ist auch erforderlich, wenn man das Zeitlimit auf die nächste Runde nicht abwarten will, sondern sofort weitermachen will, die kleinen Kristalle zu zerstören – diese App hat Suchtpotential.

Apps der Online-Casinos nutzen

Durch eine Installation von Apps der Online-Casinos hat ein Anwender auf einen Schlag dutzende Spiele zur Verfügung, mit denen er sich die Zeit vertreiben kann. Wer will, kann auch einen Einsatz auf die Spiele setzen und hat dann sogar die Chancen auf Gewinne. Über Apps der Internetcasinos informiert beispielsweise das Vergleichsportal http://www.novolineonlinecasino.net/. Es gibt auch Apps mit denen man Online-Poker spielen kann oder weitere Kartenspiele ganz nach dem eigenen Geschmack.

Mit Rätsel-Spielen die Allgemeinbildung verbessern

Mit Rätsel-Apps wie Quizduell kann man Freunde oder zufällige Gegner zum Quiz einladen und sich dort in der Allgemeinbildung in verschiedenen Wissensbereichen duellieren. Innerhalb von wenigen Sekunden muss die Antwort abgegeben werden, so dass Schummeln nicht möglich ist. So kann man nebenbei noch einige spannende Fakten erlernen. Wer die werbefreie App in Anspruch nehmen will, muss diese kostenpflichtig freischalten. Dann kann man sich auch einen eigenen Avatar aussuchen.

Taktische Spiele fürs Smartphone

Für Tüftler gibt es ebenfalls geeignete Spiele-Apps für das Smartphone, z.B. Fallout Shelter. Nach einer atomaren Katastrophe muss der Spieler sich hier einen Atomschutzbunker aufbauen und diesen organisieren. Planungssicherheit ist dabei erforderlich, um in der unwegsamen Welt nach der Katastrophe zu überleben. Ebenfalls knifflig geht es bei dem einfachen Spiel „2048“ zu. Durch Verschieben der einzelnen Elemente bei immer eingeschränkterem Platz soll man den Wert „2048“ erhalten. Jeweils zwei gleiche Zahlen vereinigen sich durch das Verschieben dabei zu einem einzelnen Plättchen. Was einfach klingt, wird zur Herausforderung und verspricht stundenlange Beschäftigung. Eine Internetverbindung ist bei diesem Spiel nicht erforderlich, so dass es auch in einem Funkloch gespielt werden kann.

top

Bonuscodes per SMS beanspruchen und einlösen

Die Zusendung von SMS als Marketing-Instrument ist weit verbreitet, da die Anbieter ihre Kunden so auf einem schnellen und persönlichem Weg über ihre aktuellen Bonusaktionen informieren können. Inzwischen wird auch die App WhatsApp zu diesem Zweck genutzt. Voraussetzung für den Erhalt von Bonuscodes per SMS ist natürlich die Angabe der eigenen gültigen Handynummer bei einem Casino- oder Sportwettenanbieter.

Über Bonuscodes per SMS informiert werden

Oft fragen diese Anbieter bereits nach der Registrierung nach der Handynummer. Die Angabe ist jedoch teilweise auch freiwillig, jedoch kann ein Anbieter die Verifizierung einer Person mit der Telefonnummer zur Bedingung vom Erhalt eines Bonuspakets machen. Wer nicht möchte, dass ein Anbieter ihn als Kunden per SMS kontaktiert, kann in seinen Benutzereinstellungen jederzeit die entsprechende Einstellung vornehmen und wird dann keine Bonuscodes per SMS mehr erhalten.

In diesem Fall kann man sich über Bonuscodes auch einfach im Internet informieren, beispielsweise der aktuelle 888 Casino Aktionscode ist im Internet aufrufbar. Auch das Abonnement des Newsletters kann eine Alternative sein, wenn man keine SMS erhalten möchte, bei Bonusaktionen aber dennoch nicht außen vor sein will. Auch der Newsletter kann jederzeit deaktiviert werden, entweder durch einen Klick in dem entsprechendem Link in der Mail oder aber durch die Einstellung im eigenen Benutzerkonto. Wer keinen Newsletter und keine SMS zur Benachrichtigung über Bonusaktionen abonniert, nimmt damit allerdings in Kauf, keine individuellen Bonusangebote mehr zu erhalten.

Weitere Informationen per SMS erhalten

Nicht nur persönliche Bonuscodes an ausgewählte Kunden versenden die Anbieter an Ihre Kunden. Auch aktuelle Informationen zum Angebot können die Kunden per SMS oder Whatsapp erreichen. Oft verschicken die Anbieter gleich einen passenden Link in der SMS mit, so dass man sich selbst weiterführend informieren kann – denn eine SMS oder eine WhatsApp-Nachricht kann lediglich eine begrenzte Anzahl von Informationen erhalten.

Bonuscode einlösen

Ein Bonuscode wird meist im persönlichen Benutzerkonto eingelöst. Dies kann je nach Bonusbedingungen beispielsweise bei einer Einzahlung geschehen. Auch ist es möglich, dass ein Link in der SMS direkt zum Bonusangebot führt, in dem man dann weiteres zum Einlösen nachlesen kann.

Wenn die SMS lediglich über ein aktuelles Bonusangebot informiert, und kein Link enthalten ist, lohnt es sich die Website einfach einmal zu besuchen, um nachzusehen, was es neues gibt. Einige Bonusaktionen werden aber nur sichtbar, wenn man sich tatsächlich in sein eigenes Benutzerkonto einloggt. Bei der Eingabe des Bonuscodes sollte man sorgfältig vorgehen, da der Bonus sonst nicht gewährt werden kann. Oft ist aber gar kein Bonuscode notwendig, um an einer Promotion teilzunehmen; bei Wettanbietern ist stattdessen beispielsweise die Einreichung von qualifizierenden Wetten notwendig. Um übe die Bonusbedingungen gut informiert zu sein, bevor man an einer Kampagne teilnimmt, empfiehlt sich ein Blick in die Bonusbedingungen, um bei der Ausstattung des Bonus keine Enttäuschung mehr zu erleben. Überzeugt ein Bonusangebot nicht, so kann man die Bonus-SMS schlichtweg ignorieren.

Wer eine SMS von einem Sportwetten-Anbieter oder einem Casino-Betreiber erhält, der kann diese zum Anlass nehmen, ein interessantes Bonus-Angebot für sich zu beanspruchen und sich mal wieder in einen bestehenden Account einzuloggen, um zu sehen, was der Anbieter sich neues ausgedacht hat. Persönliche Bonuscodes, bei denen man Gratisguthaben oder Freispiele erhalten kann, sollten erst nach der Prüfung der Bonusbedingungen beansprucht werden.

top

Kampagnen für Online-Casinos per Whatsapp

In den vergangenen Jahren haben immer mehr Nutzer die Möglichkeiten von sozialen Netzwerken für sich entdeckt. Allerdings hat es dabei eine deutliche Verschiebung zu mobilen Angeboten gegeben. Schon heute werd
en die meisten dieser Netzwerke vor allem über Smartphones oder Tablets aufgerufen, darüber hinaus gibt es immer mehr Apps, die speziell für mobile Geräte programmiert wurden. Eine der bekanntesten dieser Anwendungen ist sicher Whatsapp. Mit diesem kleinen Programm ist die Kommunikation mit Freunden oder der Familie ganz einfach, entweder im privaten Chat oder in einer Gruppe, über die sich etwa Fotos und Videos ganz leicht teilen lassen.

Abgesehen von der Nutzung für die private Kommunikation wird Whatsapp mittlerweile immer häufiger von Unternehmen genutzt, die darüber Werbung betreiben. Es gibt beispielsweise eine Reihe von Anbietern von Glücksspielen im Internet, die Whatsapp für sich entdeckt haben. Beste Online Casinos bieten ihren Kunden auf diesem Wege sogar Informationen zu aktuellen Angeboten und Aktionen. Auf diese Weise muss man als Spieler nicht mehr befürchten, solche Angebote zu verpassen, ganz im Gegenteil kann man sogar gleich auf den entsprechenden Link klicken, um sich dort den Bonus zu sichern, der gerade präsentiert wird. Einsätze sind über Smartphones oder Tablets natürlich ebenfalls von unterwegs aus möglich.

Die Nutzung von Whatsapp durch Unternehmen ist die logische Folge der Popularität dieses Dienstes. Die Software begeistert Nutzer in erster Linie dadurch, dass die Kommunikation so einfach ist. Zudem ist es per Whatsapp ganz leicht möglich, Fotos oder Videos sowie Sprachnachrichten zu teilen. Während das im Prinzip zwar auch per E-Mail möglich wäre, ist es über Whatsapp einfacher und schneller. Darüber hinaus haben die meisten Nutzer von Smartphones mittlerweile Tarife mit entsprechenden Datenraten sowie Zugang zu schnellen Mobilfunknetzen, über die selbst größere Datenmengen innerhalb von wenigen Sekunden übertragen werden können. Genau wie ähnliche Dienste hat sich Whatsapp deshalb innerhalb kürzester Zeit einen großen Kundenstamm gesichert.

Dazu hat sicher auch die Tatsache beigetragen, dass die Kommunikation per Whatsapp kostenlos ist. Was aus der Sicht der Nutzer natürlich erfreulich ist, ist für das Unternehmen nicht unbedingt nachhaltig. Einnahmen lassen sich in erster Linie durch Werbung erzielen, diese dürfte in den kommenden Jahren daher immer stärker eingebunden werden. Aus der Sicht von Online-Casinos ist Whatsapp als Medium für die Kommunikation mit den Kunden schon allein deshalb interessant, weil diese auf dem Gerät sowohl Angebote wahrnehmen als auch Einsätze platzieren können. Darüber hinaus zählen die Betreiber von Online-Casinos ohnehin zu den Vorreitern auf dem Gebiet Social Media Marketing, also der Vermarktung der eigenen Angebote über soziale Netzwerke.

Wer sich für die Werbung über Whatsapp interessiert, sollte bei der Anmeldung in seinem Casino natürlich auch die eigene Mobilfunknummer angeben. Auf diese Weise kann man sich die Informationen über laufende Aktionen sichern und zudem dafür sorgen, kein spezielles Angebot mehr zu verpassen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn man sich im Rahmen von Einzahlungen einen Bonus sichern kann, der jedoch nur für kurze Zeit zur Verfügung steht. Kurz gesagt wird mit den neuen Whatsapp-Kampagnen also die SMS-Kampagne an die moderne Form der Kommunikation angepasst.

top

Casinos informieren Kunden per SMS über laufende Aktionen

Obwohl Smartphones mittlerweile für viele Menschen längst zum Alltag gehören, ist die klassische SMS noch längst nicht ausgestorben. Mit Hilfe einer kleinen Textnachricht in Kurzform kann man zum Beispiel in Kontakt mit Freunden und Bekannten bleiben, die nicht die eigenen sozialen Netzwerke verwenden oder die gar kein Smartphone besitzen. Darüber hinaus ist man hier nicht auf spezielle Apps angewiesen, SMS kann man schließlich immer verschicken und vor allem empfangen.-1

Das wissen natürlich auch Unternehmen. Somit ist es kaum verwunderlich, wenn diese noch immer auf Werbung per SMS setzen, mit der Kunden oder Interessenten über aktuelle Themen oder Angebote informiert werden sollen. Ein sehr gutes Beispiel dafür sind Casinos, die ihre Glücksspiele sowohl im Internet als auch auf klassische Weise präsentieren. Für Online-Casinos ist die E-Mail oder eine Nachricht im Kundenkonto natürlich die klassische Form der Kundenansprache, darüber hinaus werden jedoch auch noch SMS verschickt. Bei herkömmlichen Spielbanken ist das ebenfalls so, auf diese Weise sollen mehr Besucher ins eigene Haus gelockt werden.

Für die Kunden lohnt es sich durchaus, die eigene Telefonnummer anzugeben, schließlich kann man auf diese Weise jederzeit auf dem Laufenden bleiben und alles über aktuelle Aktionen erfahren. In vielen Online-Casinos, zum Beispiel bei Betway oder bei Mr Green, gibt es etwa Aktionen rund um bestimmte Spiele wie Blackjack oder Roulette Online Spiele, bei denen Kunden ein zusätzliches Guthaben für ihre Einzahlungen erhalten können. Diese Extra-Gutschrift kann man dann für den einen oder anderen Einsatz ganz ohne Risiko verwenden. Die Gewinne, die mit solchen Einsätzen erzielt werden, landen natürlich auf dem Konto und können später ausgezahlt werden.

In klassischen Spielbanken ist die Werbung per SMS ebenfalls ein beliebtes Mittel, um in Kontakt mit den eigenen Kunden zu bleiben. In Häusern wie der Spielbank Hamburg oder im bekannten Casino in Baden-Baden haben Besucher zum Beispiel die Gelegenheit, ihre Telefonnummer registrieren zu lassen, um dann immer wieder per SMS mehr über das Geschehen dort zu erfahren. Dadurch muss man nicht ständig einen Blick auf die Website werfen, der schon einmal vergessen wird, erfährt aber trotzdem alles zu Turnieren oder anderen Aktionen, die demnächst veranstaltet werden.

Alles in allem ist die Werbung per SMS, die von Casinos verschickt wird, also durchaus sinnvoll für die Empfänger. Falls der Inhalt nicht interessant ist, kann man die SMS einfach löschen, zudem muss man sich nicht über umfangreiche Werbung ärgern. Wer allerdings mehr zu einem tollen Turnier erfährt, wird sich über diese Art des Marketings sicher freuen.

top

SMS am Steuer, das wird teuer: US-Firma entwickelt Handy-Blitzer

Mal schnell hinterm Lenkrad simsen kommt einen in Deutschland teuer zu stehen, wenn man erwischt werden sollte. Auch die Unachtsamkeit steigt, welche im Straßenverkehr in Bruchteilen von Sekunden zu schwerwiegenden Unfällen führen kann. Eine US-Firma will nun einen Handy-Blitzer entwickeln, der bei Radarkontrollen zeigen soll, ob der Fahrer sein Handy benutzt hat oder nicht. Wie diese Technik funktionieren soll und was die deutsche Polizei dazu sagt, erfahrt ihr hier. Read more…

top

SMS von der Polizei – Zeugenaufruf über das Handy

Hunderte Belgier dürften diese Woche wohl etwas irritiert auf ihre Handys geschaut haben, denn sie bekamen eine SMS von der Polizei: die örtlichen Behörden von Halle südlich von Brüssel haben Anfang der Woche einen groß angelegten Zeugenaufruf über das Handy gestartet. Die Cops stehen nämlich vor dem Rätsel, welches am Montagabend die Region schockte. Warum die Polizei nun die SMS verschickt haben und was sie sich nun davon erhoffen, erfahrt ihr hier. Read more…

top

Der SMS-Highway

Die chinesische Millionenmetropole Chongqing macht mobil und weihte vor kurzem einen Gehweg für Smartphone-User ein. So sind diese jetzt durch den SMS-Highway vom Rest des Straßen- und Gehweg-Verkehrs getrennt, damit sie in Ruhe weiter simsen können und dabei sich sowie andere nicht gefährden. Vorbei die Zeiten mit schweren Unfällen, bei denen unaufmerksame SMS-Schreiber oft schwer verletzt wurden. Was auf den ersten Blick wie ein Marketing-Gag der chinesischen Tourismusbranche erscheint hat aber durchaus einen ernst zu nehmenden Hintergrund. Dabei ist die Idee gar nicht so neu. Was es mit diesem Fußweg für SMS-Schreiber so auf sich hat, erfahrt ihr hier. Read more…

top

SMS von Zugvögeln

Klingt zunächst wie ein Aprilscherz, ist aber wirklich Realität. Zugvögel zu Beringen war gestern. Heute bekommen die Vögel einen Sender und senden ihre Position und vieles mehr per SMS. Dank der Tiertelemetrie bekommen die Forscher völlig neue Einblicke in die Flugbahnen unserer gefiederten Freunde. So kann zum Beispiel anhand der Nachrichten die genaue Flugroute der Vögel nachvollzogen werden oder es lässt sich ermitteln, welche Hindernisse die Tiere auf ihrer langen Reise überwinden müssen. Read more…

top