≡ Menu

Probleme beim Empfangen von SMS beheben

Probleme beim Empfangen von SMS behebenSMS sind eine tolle Möglichkeit, um schnell auch ohne Internetverbindung mit anderen Menschen zu kommunizieren. Denn gerade ältere Personen besitzen oftmals kein Smartphone oder verzichten bewusst auf verschiedene Instant-Messaging-Dienste wie WhatsApp und Co. Doch was, wenn gesendete SMS nicht richtig empfangen werden? In Gebieten mit schlecht ausgebautem Netz ist das keine Seltenheit. Neben der schlechten Mobilfunk-Verbindung gibt es allerdings noch viele weitere Ursachen für verspätete oder nicht eintreffende SMS. In folgendem Ratgeber zeigen wir Ihnen, was schuld daran sein könnte, wenn Sie vergeblich auf eine SMS warten und wie sich das jeweilige Problem lösen lässt.

SMS kann nicht empfangen werden – das sind mögliche Gründe

Je älter ein Handy ist, desto weniger Möglichkeiten hat man, eine SMS zu schreiben und zu versenden. In der Regel gibt es lediglich ein Programm für diese Aufgabe, sodass Software-Probleme relativ unwahrscheinlich sind. Viel häufiger sind ein schlechter Empfang, dafür verantwortlich, dass eine SMS nicht empfangen werden kann. Ebenso kann es passieren, dass die SIM-Karte nicht richtig eingesetzt worden und dadurch vom Handy nicht erkannt worden ist. Eventuell ist auch das Guthaben auf einer Prepaid-Karte unerwartet verbraucht worden, sodass der Provider den Service (vorrübergehend) eingestellt hat. Weiterhin passiert es immer wieder, dass man versehentlich den Flugmodus aktiviert, sodass weder Anrufe noch Textnachrichten empfangen werden können. Bei Smartphones kommen neben diesen Gründen noch verschiedene Software-Probleme infrage.

Befinden sich beispielsweise mehrere Messenger-Dienste auf dem Handy, können sich diese gegenseitig blockieren, sodass SMS nicht mehr empfangen werden. Eventuell ist die installierte Nachrichten-App nicht mehr auf dem aktuellsten Stand und benötigt ein Update oder man hat versehentlich einen Kontakt gesperrt oder blockiert, sodass keine Nachrichten mehr empfangen werden können. Damit kommen insgesamt folgende Ursachen infrage, wenn Textnachrichten nicht mehr beim Empfänger ankommen:

Problembereich Mögliche Ursachen
Technische Probleme
  • Kein Empfang
  • Sim-Karte falsch eingelegt
  • Provider hat Service eingestellt
  • Flugmodus ist aktiv
Software-Probleme
  • Nachrichten-App muss aktualisiert werden
  • Mehrere Messaging-Apps blockieren sich
  • Zu wenig Speicherplatz für eintreffende SMS
  • Kontakt ist gesperrt/blockiert

Technische Probleme lösen und SMS empfangen

Sorgen technische Probleme dafür, dass eine SMS nicht ankommt, lassen sich diese relativ einfach beheben. Ist zum Beispiel der Flugmodus aktiviert, kann man diesen mit wenigen Klicks deaktivieren, sodass die Nachrichten empfangen werden können. Sollte das Guthaben auf einer Prepaid-Karte aufgebraucht worden sein, sodass der Provider den Dienst eingestellt hat, hilft es in den meisten Fällen, neues Guthaben auf die Karte zu laden. Alternativ nimmt man am besten Kontakt zu seinem Anbieter auf, um das Problem zu klären. Sollte die Sim-Karte falsch eingelegt worden sein, schaltet man das Handy aus, setzt die Karte neu ein und startet das Mobiltelefon. Falls das Problem weiterhin besteht, kann man bei seinem Provider in der Regel eine kostenlose Ersatz-Simkarte anfordern. Etwas komplizierter gestaltet sich die Lösung, wenn man mit seinem Handy keinen Empfang hat, weil man zum Beispiel im Funkloch sitzt. Hier kann man oft nur den Standort wechseln, um von einem stärkeren Netz zu profitieren. Sollte das Problem bestehen bleiben, ist es sinnvoll die Netzabdeckung des eigenen Anbieters zu überprüfen und den Provider gegebenenfalls zu wechseln.

Tipp: Netzabdeckung immer vor Vertragsschluss überprüfen

Nur weil der bisherige Provider über ein erstklassig ausgebautes Handynetz verfügt hat, muss das nicht für alle Anbieter gelten. Wer vorhat, bei einem anderen Provider einen Handyvertrag abzuschließen oder umzuziehen, sollte vorab unbedingt die Netzabdeckung im Internet überprüfen und bei Bedarf den Vertrag kündigen und sich nach einem starken Anbieter in der Nähe umsehen.

Smartphone und Apps auf dem aktuellsten Stand halten

Nutzt man zum Senden und Empfangen von SMS ein Smartphone, stehen einem zu diesem Zweck unterschiedliche Anwendungen zur Verfügung. Meistens ist die App „Nachrichten“ bei Android-Geräten beziehungsweise „iMessage“ bei iOS-Geräten installiert und aktiv. Wer sich für eine andere Anwendung entscheidet, sollte sicherstellen, die App als Standard-Dienst zu verwenden, um ein gegenseitiges Blockieren der Geräte zu vermeiden.

Tipp: Außerdem ist es wichtig, dass die jeweiligen Anwendungen sowie das Betriebssystem immer auf dem aktuellsten Stand sind. Sobald Updates verfügbar sind, sollten diese auch installiert werden. Falls zu wenig Speicher die Ursache dafür ist, dass Nachrichten nicht mehr empfangen werden können, sollte man die Festplatte leer räumen und/oder Nachrichten extern speichern.

Tritt das Problem nur bei bestimmten Kontakten auf, hat man diese vielleicht aus Versehen blockiert. Zusätzlich kann man den Kontakt auch aus dem Telefonbuch entfernen und neu anlegen. Allerdings sollte man sich hier unbedingt vorab die Nummer notieren, um den Kontakt später auch erfolgreich wieder speichern zu können.

Tipp: SMS werden nach 48 Stunden gelöscht

Konnte eine SMS nicht zugestellt werden, speichert sie der jeweilige Provider in der Regel für 48 Stunden. Besteht das Problem nach zwei Tagen immer noch, wird die SMS unwiderruflich gelöscht und muss vom Absender erneut verschickt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
0 comments… add one

Leave a Comment