≡ Menu

SMS nicht verschickt? Das kannst du tun

SMS nicht verschicktSMS bedeutet Short Message Service. Die erste Kurznachricht wurde im Jahr 1992 von einem Computer an ein Handy geschickt. Auch wenn seit 2009 die WhatsApp den Usern zur Verfügung steht, so ist die SMS noch nicht in Vergessenheit geraten. SMS können nicht nur von klassischen Handys verschickt werden, sondern auch von Smartphones und iPhones. Mit Textnachrichten möchte man dem Empfänger meist schnell etwas mitteilen. Doch was ist, wenn der Versand einfach nicht möglich ist? Wir gehen der Sache auf den Grund und suchen nach Lösungen.

SMS senden, nicht möglich

Sicherlich ist es jedermann schon einmal so ergangen – man möchte dem Empfänger schnell etwas mitteilen, schreibt einige Worte und die SMS sollte im eigenen Postausgang landen. Doch aus verschiedenen Gründen kann es sein, dass die SMS einfach nicht „durchgeht“. Grundsätzlich muss man wissen, dass für den Versand von SMS kein Internet notwendig ist. Jedoch muss man „Netz“ haben.

Was sind die Vor- und Nachteile einer SMS?

Für einige User der jüngeren Generation mag die SMS old-fashioned sein, doch sie hat auch viele Vorzüge gegenüber anderen Messenger-Anbietern wie beispielsweise WhatsApp.

Wir haben die Pros und Cons von SMS zusammengestellt:

Vorteile von SMS Nachteile von SMS
  • kein Internet erforderlich
  • nur geringer Netzempfang notwendig
  • nicht sichtbar, wann User online
  • nicht erkennbar, wann und ob die Nachricht gelesen wurde
  • kein Smartphone nötig
  • höhere Sicherheit der Daten als bei WhatsApp etc.
  • kein Versenden von Fotos und Videos
  • nur begrenzte Kommunikation möglich

Mögliche Gründe, warum die SMS verhindert wird

Die Ursachen warum eine SMS nicht verschickt beziehungsweise nicht empfangen werden kann, können sehr vielschichtig sein. Wir haben die häufigsten Gründe dafür zusammengefasst:

  • Das Handy, Smartphone oder iPhone hat „kein Netz“ / „keinen Empfang“. Dadurch ist kein Versand von SMS möglich.
  • Für das Verschicken von SMS ist nur wenig Netz / geringer Empfang notwendig. Ist das Signal aber sehr schwach und springt zwischen einem Signalpunkt hin und her, dann kann es sein, dass keine SMS versandt und empfangen werden kann. Das Problem liegt darin, dass ständig nach genügend Empfang gesucht wird.
  • Das Handy oder Smartphone hat sich bei der Suche nach ausreichend „Netz“ aufgehangen.
  • Der Flugzeugmodus ist eingeschalten und aktiviert. Durch die Funktion ist jegliche Kommunikation blockiert.
  • Der Empfänger, der die Textnachricht erhalten soll, hat eine neue Telefonnummer. Dadurch ist er natürlich auch nicht erreichbar.
  • An besonderen Tagen wie Weihnachten und Silvester kommt es vor, dass das Handynetz überlastet ist und dadurch die SMS stark verzögert ankommt. Es ist auch möglich, dass die Textnachricht ganz verloren geht.

Tipp: Anzeichen, dass die SMS nicht verschickt werden konnte

Manchmal kann man nicht sofort erkennen, ob die SMS rausgegangen ist oder nicht. Doch es gibt ein Indiz, dass Probleme beim Versenden vorliegen: ein Ausrufezeichen hinter der Textnachricht zeigt an, dass der Versand nicht durchgeführt worden ist.

Mehrere Fehler beim Gerät? Das kann Abhilfe schaffen

Es klingt vielleicht banal, aber ein Neustart des Handys, Smartphones oder iPhones kann wahre Wunder bewirken. Es ist eines der effektivsten Mittel gegen zahlreiche Probleme. Schaltet man das Gerät komplett aus und dann wieder ein, dann fährt es komplett neu hoch. Gerade bei sensiblen Android- oder iOS-Geräten, die immer wieder mal Softwareproblemen und Fehlern unterliegen, kann dies helfen, dass der SMS Versand anschließend wieder funktioniert.

SMS Versand deaktiviert?

Es ist möglich SMS-Messages zu deaktivieren. Dies liegt daran, dass viele User vermehrt auf WhatsApp, iMessage etc. setzen. Doch in wenigen Schritten kann die Aktivierung von SMS wieder hergestellt werden. Hier die Schritte im Überblick:

Schritt 1: Öffnen der Einstellungs-App auf dem Gerät.
Schritt 2: Nach unten scrollen und „Nachrichten“ auswählen.
Schritt 3: Funktion aktivieren, durch anklicken von „als SMS senden“.

Letzter Ausweg: Netzwerkeinstellungen zurücksetzen

Der SMS Versand kann durch fehlerhafte Netzwerkeinstellungen blockiert werden. Dabei ist das größte Problem, dass man immer mit einem Datenverlust rechnen muss. Man sollte sich bewusst sein, dass beim Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen auch WLAN-Passwörter und andere Konfigurationen verloren gehen. Deshalb ist dies das letzte Mittel der Wahl.

Tipp: Zurücksetzen von Netzwerkeinstellungen gut vorbereiten

Wichtige Daten sollte man unbedingt auf anderen SD-Karten oder ähnliches speichern. Möchte man das Gerät nach dem Zurücksetzen gleich wieder in Betrieb nehmen, sollte man sich gleich überlegen, ob man den Pin beziehungsweise WLAN-Passwörter weiß oder griffbereit auf einem Zettel notiert hat.

Netzwerkfehler aufheben

Das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen löst die meisten Probleme und behebt die häufigsten auftretenden Netzwerkfehler auf. Somit ist es auch sehr wahrscheinlich, dass anschließend das Senden und Empfangen von SMS wieder möglich ist.

So setzt man Netzwerkeinstellungen zurück:

  1. Als erstes öffnet man die Einstellungs-App auf dem Gerät.
  2. Dann geht man auf „Allgemein“ und scrollt nach unten.
  3. Anschließend wählt man „Zurücksetzen“ aus.
  4. Zum Schluss klickt man auf „Netzwerkeinstellungen“ und folgt den Anweisungen auf dem Display.

Tipps: Probleme bei Anbieter

Schließlich besteht auch die Möglichkeit, dass eine Störung im Netz des Providers vorliegt. Hinweise dazu bekommt man auf der Webseite des Dienstleisters.

Tipp: Man kann auch im Bekannten- und Freundeskreis nachfragen, die den gleichen Mobilfunk-Anbieter haben, ob sie auch Probleme mit dem Versenden und dem Empfang von SMS haben. Kontaktieren Sie den Provider direkt, dieser kann Ihnen sagen, ob eine Störung vorliegt und wie lange diese vermutlich andauert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
0 comments… add one

Leave a Comment