≡ Menu

SMS: Abzocke und Gefahren

SMS Abzocke Handykosten

Viele Menschen freuen sich über eine SMS, dabei ist egal ob es um eine Einladung zum Essen oder ins Kino geht, oder ob jemand nur ein paar freundliche Worte schickt. Doch manche SMS, die auf Ihrem Display erscheinen, werden nur mit dem Hintergedanken verschickt, sie um ihr Geld zu erleichtern. Das sind die Tricks der SMS-Abzocker:

Es gibt die unterschiedlichsten Arten, wie ein professioneller Betrüger ahnungslose SMS-Freunde abzocken kann. Die Betrüger wollen Sie zu teuren Rückrufen verleiten, Sie in kostspiele SMS-Chats locken, oder an Ihre persönlichen Daten gelangen.

Aktuelle Beispiele sind zum Beispiel das vorgaukeln von alten Bekannten. Man erhält eine SMS mit dem Inhalt “Hallo lang nichts mehr von dir gehört. Wie geht es dir?”. Das animiert schnell zu einer spontanen Antwort, auch wenn diese vielleicht nur beinhaltet, dass sich der Versender in der Nummer geirrt hat.

Noch dreister ist die Masche mit der 18 jährigen Katja, oder Tina, oder Manuela die sich so einsam fühlt und einen Mann braucht. Auch wird hier dem Empfänger vorgespielt, dass die Dame keine Unbekannte ist. “Ich kann unsere letzte Nacht nicht vergessen. Ich will mehr davon”. Und nicht selten ist bei den Männern dann schon die Neugier geweckt und Man(n) könnte ja eine Chance verpassen. Wer seine Hormone im Griff hat könnte allerdings auch eine Nachricht zurückschicken, dass man solche Nachrichten nicht erhalten möchte, um nicht vor Freundin oder Ehefrau in Erklärungsnotstand zu geraten.

Das man dabei aber nicht mit einer echten Person, sondern mit professionellen Chat-Abzockern spricht, fällt leider nicht allen sofort auf. Eine andere Version ist diese: “Überraschung! Es gibt jemanden, der Dich liebt, aber zu schüchtern ist, es Dir zu sagen. Finde heraus, wer und rufe zurück unter 0900-xxxxxx” (oder:”[.] schicke eine SMS mit “Tina” an xxxxxx”). Wer hier anruft findet nur heraus wie teuer eine 0900-Numer ist, bzw. was eine Premium-SMS kostet.

Auch viele SMS-Singlechats beschäftigen solche Profi-Chatter die nichts anderes zu tun haben, als immer neue Leute in die Chats zu locken. Von eben diesen erhält man dann solche verheißungsvollen Botschaften, die einen animieren sollen auf diese teuren Premium-SMS-Dienste einzugehen.

Eine weitere Methode der Abzocke über SMS sind viele angebliche Free SMS Webseiten. Hier wird dem User vorgegauckelt, er könne 100 oder 150 kostenlose SMS monatlich versenden. Die kostenlosen SMS werden dann jedoch als “Frei SMS” oder “Free SMS” deklariert mit einer gesonderten, meist unerwarteten Definition dieser Begriffe im Kleingedruckten. Dort findet sich oft auch erst der Hinweis auf die Kosten, welche meist für ein oder zwei Jahre im voraus zu begleichen sind.

Wie kann man sich schützen?

  • Bevor Sie bei einer angegebenen Rufnummer zurückrufen, prüfen Sie die Vorwahl. Steht dort am Anfang 00 oder ein + sollten Sie etwas genauer hinschauen, der Anschluss könnte im Ausland liegen.
  • Achten Sie bei deutschen Rufnummern, welche Zahlen nach der +49 folgen. So werden auch die teuren 0190 versteckt, denn diese sehen dann so aus: +49190.
  • Vermeiden Sie Anrufe bei Vorwahlen wie 0190, 0137, 0900, 0180.
  • Erhalten Sie “Flirtnachrichten” von fünfstelligen Nummer (z.B. 66554) sparen Sie sich die Antwort. Die Nachricht kam von einem professionellen Chatter. (Vorausgesetzt Sie sind nicht bei einem solchen Dienst registriert.)
  • Erhalten sie “Anklingler” von unbekannten Nummern deren Vorwahl Sie nicht kennen und zuordnen können, sollten Sie zuerst die Nummer checken, bevor Sie zurückrufen oder schreiben. Gute Dienste leistet dabei das Internet. Einfach die ersten 4-6 Zahlen der Rufnummer “googlen”. Die Ergebnisse sind oft sehr aufschlussreich und so sind Sie vor bösen Überraschungen geschützt.
  • Achten Sie beim Versand von sog. Free SMS auf die jeweiligen Bedingungen des Anbieters und lesen Sie dessen AGB am besten komplett durch. Sofern Ihnen größartig Free SMS Angeboten werden, Sie jedoch vor SMS Versand viele persönliche Daten eingeben müssen, ist Skepsis angesagt. Bei SMSGott.de können Sie garantiert auch in Zukunft ohne Abo oder sonstiger versteckter Kosten/Klauseln SMS schreiben.
  • Doch der beste Schutz ist immer der gesunde Menschenverstand. Lesen Sie jede SMS von einer fremden Nummer mit Skepsis. War es wirklich was wichtiges, wird sich die betreffende Person sicherlich noch einmal von sich aus melden. Kommt Ihnen die SMS nicht koscher vor gibt es nur eines: löschen und vergessen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,18 von 5)
Loading...
0 comments… add one

Leave a Comment