Strom per SMS: Wie ein Startup in Ruanda durchstartet

In Ruanda gibt es leider noch viele zu wenige Dörfer, die an das öffentliche Stromnetz angeschlossen sind, aber die Haushalte, die Elektrizität beziehen, können seit kurzem ihren Strom per SMS bezahlen. Ein Startup macht es möglich und versorgt so viele Landsleute zuverlässig mit der Energie aus der Steckdose. Wie das Ganze funktioniert und wer die zündende Idee hatte, erfahrt ihr hier in unserem Artikel.

Für uns Mitteleuropäer ist es einfach völlig normal, dass wir immer und überall im Haushalt mit Strom versorgt werden, aber die Menschen in Ruanda haben entweder gar keinen Zugang zu elektrischer Energie oder sie können nicht regelmäßig darüber verfügen. Zudem ist die Bezahlung des verbrauchten Stromes nicht so einfach wie bei uns. Deshalb hat sich jetzt ein Startup gegründet, das die Menschen mit Strom per SMS versorgt. Das Ganze funktioniert so: Anstatt sich in ewig lange Schlangen vor die Läden der nur fünf staatlichen Stromhändler, die es in Ruanda lediglich gibt, einzureihen, sendet der User einfach eine SMS an das Unternehmen SMS Media von Firmengründer Jeff Gasana. Dann bekommen die Stromkunden einen Code zurück, mit dem sie ihren Stromzähler freischalten können, so dass der Strom wieder ungehindert in die Steckdosen fließt.

Bislang hatte der staatliche Stromversorger wenig Vertrauen zu seinen Kunden, da diese immer öfter nicht zahlten. Also wurde in dem afrikanischen Staat ein Prepaid-System eingeführt. Strom nur noch gegen Vorkasse. Da es im ganzen Land aber nur fünf Geschäfte gab, die diese Transaktionen durchführen durfte, kam es schnell zu chaotischen Verhältnissen vor den Läden. Da kam Gasana die zündende Idee, den Stromverkauf auch mobil und unterwegs anzubieten, um seinen Landsleuten den Weg zu den Geschäften zu ersparen. Er gründete das junge Startup, das seitdem sehr erfolgreich Strom per SMS vertreibt. Es sollen aber auch schon bald andere Produkte folgen. Nun wird schon Wasser per Kurzmitteilung an den Mann oder die Frau gebracht und auch Lottoscheine sollen bald folgen. Ein einfaches, aber geniales System, oder?

Bilder: © whiteafrican / Flickr

Quelle: Stromtarife-Vergleich.net

top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.