Tippen tötet: Kampagne gegen SMS am Steuer

Die erste bundesweite Kampagne gegen SMS am Steuer ist jetzt gestartet. Vor kurzem wurde das erste Plakat mit der Aufschrift „Tippen tötet“ in Hannover am Messeschnellweg aufgehängt. Weil die Zahl der Opfer durch SMS schreiben hinter dem Lenkrad immer weiter steigt, hat man diese Maßnahmen jetzt ergriffen. Was alles getan werden soll, lest ihr hier. Außerdem gibt es noch ein tolles Test-Video. Read more…

top

SMS rettet Leben

In Fällen, in denen Leute drohen sich umzubringen, setzt die Polizei immer stärker auf die Kommunikation per SMS. Dass diese Nachrichten sogar Leben retten können, zeigt ein Fall aus den USA. Hier hatte ein mutmaßlicher Räuber gedroht, sich umzubringen. Die SMS eines Polizisten konnten ihn von seinem Vorhaben abbringen. Wie, das könnt ihr hier nachlesen. Read more…

top

Apple will SMS am Steuer deaktivieren

Da SMS am Steuer von Autos gefährlich sind und die Verbote wohl nur die wenigsten Autofahrer beeindrucken, will Apple diese und andere Funktionen beim Autofahren nun deaktivieren. Dazu haben sich die Herrschaften in der Entwicklungsabteilung etwas ausgedacht und führen alles in einem Patent namens „Driver handheld computing device lock-out“ zusammen. Der US-Konzern setzt hierbei gleich auf zwei unterschiedliche Ansätze. Damit soll dann die Möglichkeit zum Schreiben und Senden von SMS während der Fahrt gleich gesperrt werden. Hier erfahrt ihr, wie die Wissenschaftler das schaffen wollen. Read more…

top

SMS am Steuer: Horror-Crash in Australien

Eine 21-jährige Autofahrerin war durch SMS am Steuer derart abgelenkt, dass sie einen echten Horror-Crash baute und einen Radfahrer umfuhr. Der überlebte zwar, erlitt aber bei dem Unfall im australischen Bundesstaat Victoria einen Wirbelsäulenbruch. Neben den erschreckenden Folgen des Unfalls schockiert auch die gleichgültige Einstellung der jungen Frau, frei nach dem Motto: „Mir doch egal, aber jetzt ist mein schönes Auto kaputt.“ Ziemlich krank. Die ganze unfassbare Story haben wir hier für euch zusammengefasst. Read more…

top

Zweite Revolution auf Kuba: USA wollte mit SMS nachhelfen

Da hat man sich in Washington D.C. wohl mal kräftig verrechnet. Die USA wollten mit SMS nachhelfen, eine zweite Revolution auf Kuba auszulösen. Nach dem Vorbild des arabischen Frühlings sollte ein kubanischer Frühling mit dem Twitter-ähnlichen Netzwerk gepusht werden. Warum der Plan mit dem SMS-Netzwerk schiefging, lest ihr hier. Read more…

top

Erste Schule in Berlin setzt SMS gegen Schulschwänzer ein

Wir hatten bereits davor gewarnt, jetzt wird es auch in Deutschland Realität: In Berlin hat nun die erste Schule ein elektronisches Klassenbuch und fordert Schwänzer per SMS dazu auf, in die Schule zu kommen. Bei jüngeren geht die Mitteilung an die Eltern. Schulleiter Ronald Rahming meint, dass es Sinn macht, die Schüler gleich morgens zu erwischen, da diese dann vielleicht noch zum Unterricht kommen würden. Read more…

top

Rache wegen Internetbetrug: Engländer schickt Shakespeare per SMS

Aus Rache, weil er seine schon bezahlte, auf einer Online-Plattform ersteigerte Playstation 3 nie erhalten hat, rächt sich jetzt ein Engländer bei dem Betrüger auf seine ganz persönliche Art und Weise. Edd Joseph aus Bristol verschickt nun täglich mehrere hundert SMS an den Mann, den er für den Schuldigen bei diesem Internetbetrug hält. Und er schreibt nicht irgendwas, sondern er schickt komplette Dramen von Shakespeare per SMS. SMS-Flatrate sei Dank. Hier gibt es die ganze kuriose Story. Read more…

top

SMS-Nachfolger joyn ist ein Flop

Der Messaging-Dienst joyn, der von der Telekom und Vodafone gepusht wird, sollte eigentlich ein echter SMS-Nachfolger werden. Aber bislang erweist sich diese App als totaler Flop. An dem Konkurrenten Whatsapp kommt sie ebenso wenig vorbei wie an der guten alten SMS. Die erfreut sich weiter großer Beliebtheit. Daran kann auch joyn nichts ändern, denn eines steht felsenfest: Wer diesen Dienst bis jetzt nicht kannte, dem wird er wohl auch in Zukunft nicht so schnell begegnen. Read more…

top

SMS am Steuer: Die Polizei ist zunehmend machtlos

Mal eben schnell die neuesten SMS am Steuer lesen oder die letzten Mails checken kann doch nicht so gefährlich sein. Das scheint die Einstellung der meisten Autofahrer zu sein und diesem Verhalten gegenüber ist die Polizei zunehmend machtlos. Gefährlich ist so eine Nummer allemal, wenn man bedenkt, dass man bei Tempo 50 nach 2 Sekunden Ablenkung schon 30 Meter weit gerollt ist. Das kann nicht nur gefährlich, sondern auch richtig teuer werden. Für viele offenbar noch immer nicht teuer genug. Deshalb werden jetzt noch härtere Strafen gefordert. Read more…

top

SMS auch bald im Flieger der Lufthansa

Das Smartphone auch im Flieger nutzen geht bei Lufthansa bald dank einer Genehmigung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA). So könnt ihr schon bald auch eure SMS im Flieger schreiben und abschicken, denn die Fluggesellschaft will das Handyverbot an Bord ihrer Flugzeuge lockern. Möglich wird das dank dem britischen Mobilfunkanbieter AeroMobile, der Roaming in den Jets der größten deutschen Fluglinie anbietet. Read more…

top